Krankenkasse und Zusatzbeiträge. Was tun?

Krankenkasse und Zusatzbeiträge. Was tun?

Nicht nur wegen Corona. Die gesetzlichen Krankenkassen erhöhen die Zusatzbeiträge

Die meisten gesetzlich Krankenversicherten haben bereits oder werden in Kürze unangenehme Post erhalten. In diesem Jahr erhöhen fast alle gesetzlichen Kassen die Zusatzbeiträge. Davon sind nicht nur Arbeitnehmer betroffen, da seit 2019 auch die Zusatzbeiträge paritätisch mit den Arbeitgebern finanziert werden.

Wechsel der Kasse

Wegen der Beitragserhöhung haben alle Versicherten ein außerordentliches Kündigungsrecht. Sie sind also nicht an die Mindestmitgliedschaft gebunden. Voraussetzung dafür ist die Begründung einer neuen Mitgliedschaft bis zum 31.01.2021. Genauer: Die (Sonder-)Kündigung muss bis zum Ende des Monats ausgesprochen werden, in dem die Erhöhung zum ersten Mal greift. Danach muss lediglich die normale Kündigungsfrist von 2 Monaten beachtet werden. Ein Vorteil seit dem 01.01.2021: Sie müssen nicht mehr kündigen. Das übernimmt die neue Kasse, bei der Sie Mitglied geworden sind. Ein Wechsel der Krankenkasse ist also kurzfristig möglich.

Warum wechseln

Das Thema Gesundheitskosten wird uns weiter begleiten. Nicht nur wegen Corona.

Argumente für Arbeitgeber

Die Verwaltungskosten sinken, wenn möglichst wenig verschiedenen Kassen Beiträge gemeldet werden müssen. Einige Kassen bieten Boni und Unterstützung beim betrieblichen Gesundheitsmanagement mit dem Ziel, teuren Krankenstand zu senken. Und natürlich die Zusatzbeiträge.

Argumente für Arbeitnehmer

Auch für Sie gibt es bei den Kassen Unterschiede. Es gibt Möglichkeiten über Wahltarife den Beitrag weiter zu senken. Auch für Mitarbeiter gibt es Bonusprogramme. Und natürlich die Zusatzbeiträge.

Am falschen Ende sparen kann teuer werden. Das wissen alle und das gilt auch für Versicherungen. Da die Leistungen der Krankenkassen jedoch einheitlich gesetzlich geregelt sind, kann man hier nichts falsch machen. Niemand muss schlechtere Leistungen befürchten. Mit anderen Worten: Man kann nur gewinnen.

Für Details und weitere Informationen nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Bild: Sparfuchs
Bildunterschrift: Sparfuchs
Quelle: Bild von Tom Frydenlund auf Pixabay